Home

Wandern macht glücklich – und das ist bewiesen!2 min read

Ich nehme euch mit auf meine grüne Reise durch die Natur. Denn Wandern kann jeder: Zu jedem Zeitpunkt, in jedem Alter und ohne viel Übung. Wer wandert, wird nicht nur glücklich, sondern auch gesund – sagen die Mediziner. Das gilt bei Stress, Depressionen, aber auch bei Kummer oder allgemeiner Antriebslosigkeit. Das ist auch einer der Gründe, warum ich dieser wundervollen Sportart so gerne nachgehe.


Wandern ist eine Tätigkeit der Beine und ein Zustand der Seele.“

Josef Hofmiller


Durch die Bewegung in der Natur werden vermehrt Endorphine ausgeschüttet und das macht uns glücklich. Gleichzeitig wird der Körper mit viel mehr Sauerstoff versorgt, als es in einem geschlossenen Raum möglich ist. Diese verstärkte Zufuhr von Sauerstoff sorgt für Energie und eine erhöhte Konzentration. Darüber hinaus kommt es beim Wandern weniger auf den Trainingszustand und Sportlichkeit an, sondern viel mehr auf die mentale Bereitschaft.


Step by Step mit dem Wandern anfangen - in der Ruhe liegt die Kraft
…sich nicht aus der Ruhe bringen lassen!

Step by Step


Kleine Schritte sind im Leben das A und O. Und so auch beim Wandern: Wer gerade erst damit beginnt, sollte in flachen Ebenen, in seinem Tempo und mit kurzen Strecken anfangen. Schritt für Schritt lautet die Devise. So bleibt man stets motiviert.

Wer durchs Wandern glücklich werden will, braucht dafür nicht unbedingt in die Berge zu fahren. Direkt vor der eigenen Haustür gibt es genug Möglichkeiten zum Erkunden und Erwandern. Die meisten von euch, kennen wahrscheinlich nur ihre gewohnten Strecken, wie den Weg zur Arbeit, zum Einkaufen oder zu Freunden. Seien wir noch mal ehrlich: Und das vermutlich auch nur mit den Auto. Aber sein eigentliches Umfeld zu Fuß erkundet, das haben wahrscheinlich die Wenigsten.

Verschiedene Lanschaften vom schönen Niederrhein
Der schöne Niederrhein

Ich wohne seit drei Jahren am Niederrhein und erst als ich meine Wanderschuhe angezogen habe, um all die interessanten Ortschaften, sowie Wiesen, Wälder, Auen, die Heide- und Moorlandschaften zu entdecken, wurde mir bewusst, wie schön es hier eigentlich ist. Damit stand für mich fest: Wandern bedeutet nicht immer nur in die Ferne reisen. Wandern umfasst das große Ganze der Natur – an jedem Ort der Welt.

Wandern ist die beste Medizin gegen Stress


Stress im Alltag oder im Beruf kennen wahrscheinlich die meisten von uns. Vor allem der Leistungsdruck unserer Gesellschaft macht uns müde und bringt uns an unsere Grenzen. Viele verbringen ihren Alltag wohl an ihrem Schreibtisch oder halten sich mehr drinnen, als draußen auf. Ich persönlich denke, dass durch diesen Zusammenfall von alltäglichen Aufgaben und Leistungsdruck, der Stressfaktor immer mehr zugenommen hat und unser tägliches Leben bestimmt. In solch einem Arbeits- und Alltagsumfeld ist es äußert schwierig klare Gedanken zu fassen. Erst recht lässt die Konzentration nach und man sieht den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr.

Wandern ist dafür der perfekte Ausgleich, denn mit jedem Schritt in der Natur entfernst Du Dich immer und immer mehr von den Alltagssorgen und Problemchen. Du gibst Dir die Gelegenheit einmal ganz zur Ruhe zu kommen und durchzuatmen. Hier kannst Du, Du selbst sein, Dich lösen, klare Gedanken fassen und einfach mal loslassen und genießen. Aber auch erleben!

In der Natur gibt es so viel zu sehen - wunderschön
In der Natur gibt es so viel zusehen und zu entdecken – wunderschön!

Denn, die Natur ist wie ein großes Theater, Du weißt manchmal gar nicht wo Du zuerst hinschauen sollst. Die Gerüche, die Geräusche, die klare Luft und die wunderschöne Aussicht – all das löst etwas in uns aus: Und das ist Glück!

Die Natur macht uns glücklich
Die Natur ist so herzlich!

Wandern steht für Glück


Das Wort Glück hat für viele eine unterschiedliche Bedeutung. Glücklichsein ist ein Gefühl der vollkommenen Zufriedenheit und ein Gefühl der Freiheit. Draußen im Freien kann man dieses Gefühl am besten erleben: In Wäldern, auf Wiesen, auf einem Hügel oder einem Berg. Denn diese Orte versprühen das pure Freiheitsgefühl.

Die Natur hat so viel zu bieten - die uns glücklich machen kann.


Auch beim Wandern können diese Glücksgefühle ausgeschüttet werden und man erfährt ein Gefühl von Freiheit, Loslassen und purer Gelassenheit. Egal, ob bei Sonnenschein oder Regen. Meine Erfahrung ist, dass auch Wanderungen bei Regenwetter für gute Laune sorgen können. Davon möchte ich Dir kurz erzählen:

Ich erinnere mich an meinen ersten Wanderurlaub in einer Gruppenreise auf Mallorca. Wir waren schon eine gewisse Zeit unterwegs, als es plötzlich anfing zu regnen. Jeder von uns schlüpfte so schnell er konnte in seine Regenklamotten und wir machten uns zügig auf den Weg zu einer nahe gelegenen Höhle. Dort haben wir es uns richtig gut gehen lassen mit all den mitgebrachten Leckereien für das Picknick. Von dem wir noch dachten, es würde bei Sonnenschein stattfinden. Da gab es mallorquinische Spezialitäten, wie Tortilla de Patatas, Aioli, diverse Pasteten, leckeres Baguette, Wein und vieles mehr. Wir tranken und aßen, und hatten den Regen längst vergessen. Kurze Zeit später ließ der Regen nach und wir konnten unsere Wanderung gestärkt und freudig fortsetzen. Solch einmaligen Erinnerungen bleiben einem für immer erhalten!

Picknick auf Mallorca
Mallorquinisches Picknick auf Mallorca



Und nun liegt es an Dir: Für Deine erste Wanderung brauchst Du wirklich nicht viel:

Ich bin überzeugt, dass Du alles in Deinem Kleiderschrank finden wirst, was für einen ersten Wanderausflug in flachen Regionen nötig ist:

-> bequeme Turnschuhe oder feste Schuhe, mit einen guten Sohlenprofil

-> Sportsocken

-> dem Wetter angepasste Hose, Leggings oder eine kurze Hose in der Du Dich wohlfühlst

-> T-Shirt, Fleecepullover

-> regenabweisende Jacke

-> Mütze, Schal und eventuell Handschuhe (je nach Jahreszeit)

Also, raus in die wundervoll Natur und die frische Luft genießen. Neue Ort- und Landschaften entdecken und kennenlernen. Lass Dich nicht unterkriegen, wenn es mal zu einer Herausforderung kommt. Das gehört dazu und spornt an. Vielleicht findest Du am Ende Deiner Wanderungen ja eine gemütliche Einkehrmöglichkeit – Deine kleine Belohnung zum Schluss.

Ich wünsche Dir nun viel Spaß bei Deiner ersten Wanderung!

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.