Deutschland

Moselsteig – Cochemer Ritterrunde5 min read

Direkt an der Mosel liegt die bezaubernde rheinland-pfälzische Stadt Cochem – ein kleines Paradies – dort verläuft der Moselsteig. Der Moselsteig ist mit seinen 365 Kilometern einer der abwechslungsreichsten Fernwanderwege in Deutschland.

Er gehört zu dem Qualitätswanderweg, weil er mit seiner über 2000-jährigen Geschichte und der wunderschönen Landschaft ein absolutes „Muss“ für alle begeisterten Wanderer ist.

Ein Stadtbummel durch die Altstadt lohnt sich: Hier stehen viele schönen Fachwerkhäuser. Ein Großteil der historischen Stadtmauer ist noch vorhanden und von der Ferne erblickt man schon die Reichsburg. Die Reichsburg ist eine Burganlage aus dem 12. Jahrhundert und steht auf einem sichtbaren Bergkegel. Sie ist das Wahrzeichen der Stadt und für jeden Liebhaber der Ritterzeit ein Magnet.

Die Altstadt Cochem mit den vielen Fachwerkhäusern


Der Reiz von Cochem liegt jedoch nicht alleine in seiner alten Kultur, seinen Hotels, Gaststätten und Weinstuben, sondern an der wunderschönen und abwechslungsreichen Landschaft.

Ich nehme Dich mit auf die Wanderung – Cochemer Ritterrunde – entlang des Moselsteigs. Dies ist eine traumhafte Wanderung, die keine Wünsche offenlässt: Ich entdecke alte Burgen, Moselhängen mit Rebstöcken, markante Felsklippen, herrliche Flusspanoramen, wunderbare Waldpassagen und am Ende der Wanderung führt mich der Weg in die Altstadt. Eine gute Gelegenheit, um sich eine Einkehrmöglichkeit zu suchen und die atemberaubende Kulisse bei einem Espresso oder einem leckeren Moselwein zu genießen.

Eine Einkehrmöglichkeit von vielen… nach der Wanderung!

Wegbeschreibung der Rundwanderung


Die Cochemer Ritterrunde beginnt an der Talstation der Sesselbahn Pinnerkreuz. Falls Du am Anfang die Wanderung etwas abkürzen möchtest, kannst Du mit dem Sessellift bis zur Bergstation fahren.

Es geht über den Parkplatz der Sesselbahn zum Steg, der über den Bachlauf der Endert führt. Auf der anderen Seite des Baches folgt ein steiniger Weg – nun geht es steil bergauf.

Der Weg schlängelt sich immer weiter den Berg hinauf. Einen Abstecher zum Aussichtspunkt Pinnerkreuz solltest Du auf keinen Fall auslassen. Die Aussicht auf Cochem und die Reichsburg ist einfach großartig!


Von hier aus sind es nur noch wenige Meter zur Bergstation, mit der angrenzend gelegenen Gastronomie auf dem Pinneberg. Der Anstieg ist geschafft. Ab jetzt schlängelt sich der wirklich märchenhafte Weg durch den Steilhang in Richtung Wakelei.

Blick von der Ferne auf die Ruine Winneburg

Das nächste Zwischenziel ist die Ruine Winneburg. Der Weg dorthin führt am Hang entlang. Zuerst noch sanft bergab wird das Gefälle in Richtung Endertbach immer steiler. Der anschließende Anstieg hinauf zur Winneburg erfolgt über den gut begehbaren Forstweg. Die Steigung verläuft gleichmäßig, dehnt sich aber auf fast zwei Kilometern Länge aus. Über die Holzbrücke gelangst Du ins Innere der Burganlage.

Aussicht von der Ruine Winneburg


Zurück am Hauptweg wird noch ein Seitental umrundet, dann geht es steil bergab. Nach einigen Metern hast Du nochmal einen tollen Blick hinauf zur Winneburg.


Am Ende der Wanderung führt der Weg nach rechts in ein bewaldetes Kerbtal. Auf den nächsten Kilometern ist die Steigung gleichmäßig und verläuft nahe an einem Bach entlang. Oben angekommen, kannst Du einen kurzen Abstecher zum Aussichtspunkt Wilhelmshöhe machen.

Nach einer kleinen Pause zum Durchschnaufen folgt noch ein weiterer Anstieg. Der Forstweg tritt am Antoniuskopf aus dem Wald heraus und ermöglicht einen freien Blick über die Felder und die Hochfläche der Eifel.

Einige Zeit später geht es weiter bergab und Du näherst Dich der Reichsburg. Die Cochemer Ritterrunde führt vorbei an der Burg und ermöglicht eine tolle Sicht auf die Burg!


Der Fußweg führt in die Stadt, von hieraus hast Du nochmal einen schönen Blick auf die Mosel. Über Treppen und enge Gassen geht es nun zurück in die Altstadt. Auf dem ausgeschilderten Moselsteig kannst Du jetzt zum Ausgangspunkt Sesselbahn-Talstation schlendern oder zum Bahnhof.

Rundwanderweg der Cochemer Ritterrunde
Fakten zur Wanderung
Länge: 18,5 km
Dauer: 5 Stunden
Schwierigkeitsgrad: anspruchsvolle Wanderung, gute Kondition und Trittsicherheit erforderlich.
Wege: befestigte Wanderwege und -pfade, Naturtreppen, Schotter und Waldwege, sehr gute Beschilderung.

Hier kommst Du auf mein Komoot-Profil, auf dem diese Tour gespeichert ist. Schau gerne mal vorbei und lass Dich inspirieren.

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.