Niederrhein

Kanutouren auf der Niers2 min read

Vor einiger Zeit war ich gemeinsam mit meinem Vater und dann noch ein zweites Mal mit einem guten Freund auf einer Kanutour auf der Niers am Niederrhein unterwegs. Eine wundervolle Gelegenheit die Seele baumeln und sich auf sanften Wellen „treiben“ zu lassen.

Die Niers ist ein ruhiger Fluss am linken Niederrhein, der parallel zwischen Rhein und Maas verläuft. Von der Quelle in Erkelenz im Kreis Heinsberg über Mönchengladbach, den Kreis Viersen und den Kreis Kleve bis zur Mündung in die Maas im niederländischen Gennep ist die Niers insgesamt 117 Kilometer lang. Durch das geringe Gefälle der Niers liegt die Fließgeschwindigkeit bei entspannten zwei Kilometern pro Stunde und sie hat eine Wassertiefe von ca. einen Meter.

Die Niers lädt auch ungeübte Kanufahrer ein, sich als „Flußentdecker“ auszuprobierren. Die wundervollen landschaftlichen Schönheiten am Ufer und vom Wassser ansteuerbaren Tageszielen bieten eine besondere Möglichkeit den Umgang mit dem Kajak zu üben und wer weiß, vielleicht entdeckt der ein oder andere ein ganz neues Talent. Bei der Fließgeschwindigkeit macht es auch mal nichts, die Augen für einen Moment zu schließen und sich völlig der Natur anzuvertrauen. Mit sanften Wellen, die in immer wiederkehrenden beruhigenden Schüben das Kajak vorantragen, beschenkte uns die Niers. Wir fühlten uns wohl und konnten sehr entspannt diesen Moment genießen.

Paddeln auf der Niers


Der Niederrhein Tourismus profitiert von der Niers und ihren Möglichkeiten. Rad- und Wanderwege ergänzen im direkten Umfeld, ohne störend zu wirken. Jeder Naturliebhaber findet hier seinen Neigungen entsprechend einen ganz besonderen Raum und die sanfte Niers bringt Kanuten ebenso wie Wanderer und Radfahrer in eine besondere Stimmung.

Die Niers schlängelt sich durch die typisch niederrheinische Landschaft mit ihren stillen Ecken, weiten Blicken über Wiesen und Felder und an unzähligen Sehenswürdigkeiten vorbei.

Wen Du Dich auspowern möchtest, ist die Niers ein guter Partner, denn sie ist stetig und mit sanfter Kraft im Fluss und kann zwischen 1,5 und 6 Stunden gepaddelt werden. Die Niers ist eine Reise wert, wenn Du so wie wir, einfach mal aus dem Alltag herauswillst und mit wenig Aufwand, den Schalter umlegen möchtest.

Quelle vom Schloss Wissen

Ein passendes Kajak zu leihen ist bei einigen Boots- und Kanu-Anbietern, wie zum Beispiel „freizeitexperten.de“ aus Geldern online möglich. Entlang der Niers verlaufen einige Start- und Zielorte für den Paddelspaß. Vom Anbieter werden Zweier- und Viererkajaks oder Kanadier, sowie Schlauchboote für größere Gruppen ab zehn Personen vermietet.

Wichtige Info: Die An- und Abreise musst Du selbst organisieren. Eine Möglichkeit ist auf ein örtliches Taxiunternehmen zurückzugreifen oder Du lässt Dich von einem Freund/ Familienmitglied mit dem Auto am Zielort abholen. Die Kanu-Anbieter übernehmen lediglich nur den Transport des Kajaks.

Bist Du schon mal auf der Niers gepaddelt? Warst Du überhaupt schon mal mit einem Kanu oder Kajak unterwegs? Ich freue mich über Deine Kommentare, Anregungen und Inspirationen, so dass wir gemeinsam noch mehr schöne Ecken vom Niederrhein entdecken können.

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.